Vom 20. bis 24. November war die ungarische Bischofskonferenz zum sogenannten “ad limina”-Besuch (regelmäßige Besuche der Bischöfe beim Papst und der römischen Kurie im Abstand von ca. 5 Jahren) in Rom. Im Rahmen ihres Aufenthalts in der ewigen Stadt kamen die Bischöfe am Abend des 22. November in unser Kolleg, um mit uns die heilige Messe zum Weihetag unserer Kollegskirche zu feiern. Der Messe, die auf ungarisch zelebriert wurde, stand der Bischof von Pécs, Mons. Udvardy György, vor.

Vor dieser Messe wurden zwei griechisch-katholische Mitbrüdern die Beauftragungen durch ihre Heimatbischöfe bzw. -ordinaren Erzbischof-Metropolit Kocsid Fülöp, Bischof Orosz Atanáz und Eparch Szocska Ábel erteilt. Orosz István Mokiosz empfing den Hypodiakonat und Tóth Attila den Lektorat.

Nach Beauftragungen und heiliger Messe fand ein festliches Abendessen statt. Ausklingen ließen die Bischöfe und die ungarischen Studenten den Abend im ungarischen Rekreationsraum.