Die erste große Gruppe des Kollegs ist aus der Stille der Exerzitien am 3. 10. aufgetaucht. Gemeinsam mit dem Rest der Hausgemeinschaft, der sich wieder in San Pastore eingefunden hat, wurden bei schönstem Wetter und bester Laune der Heilige Ignatius und der Heilige Pastor gefeiert. Pater Delegat Tomasz Kot SJ stand der Eucharistiefeier vor. Auch in diesem Jahr durften wir verschiedene Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen Lebens begrüßen – neben dem Bürgermeister von Gallicano und seinem Stellvertreter feierten auch Abordnungen der Carabinieri und der Polizia Locale mit uns. Traditionell werden beim San Pastore Fest die Neugermaniker offiziell in der Hausgemeinschaft begrüßt und die Geburtstage des Sommers nachgefeiert, genug Gründe also für ein schönes Fest. Das San Pastore Fest in diesem Jahr hatte allerdings auch zwei Wermutstropfen: einerseits war es aufgrund der Neuordnung des Semesterbeginns und des neuen Weihetermins wohl das letzte San Pastore Fest, das wir auf diese Art begehen konnten und andererseits wurde im Rahmen des Festes auch unser langjähriger Studienpräfekt, P. Helmut Engel SJ, verabschiedet, der sich bereits am nächsten Tag auf den Weg zurück nach Deutschland gemacht hat. Der Vorschlag der Präfekten, den Platz des Hauses, an dem man P. Engel außerhalb seines Büros am ehesten antreffen konnte, zur “Engel-Ecke” umzubenennen, wurde von der Hausgemeinschaft mit tosendem Applaus unterstützt. Allen Neugermanikern sowie P. Engel und seinem Nachfolger P. Tóth wünschen wir Gottes Segen für ihren jeweiligen Neubeginn.