Am Festtag der Madonna von Fatima fand der diesjährige Kollegsausflug statt. Die Aufgabe der Organisation übernahm die SG-Kovács, bestehend aus Kovács György, Tuomas Nyyssölä, Damir Štifanić, Johannes Funk und Fabian Köck. Die erste Station war natürlich dem guten Kaffee und einem Cornetto gewidmet, wonach der Bus die latinische Stadt Tuscania anfuhr, wo die Heilige Messe gefeiert wurde. Den pranzo al sacco konnten die Germaniker am Lago di Bolsena verspeisen, und eine Siesta, bzw. eine pausa caffé verbringen, verbunden mit einer Gelegenheit zur erheiternden Autoscooterfahrt. Das Speise-Koma überstehend, fing der Nachmittag in Vulci an, doch der Höhepunkt des Ausflugs war noch nicht erreicht. Erst konnte die Gemeinschaft das mittelalterliche Castello dell՚Abbadia mit der dazugehörigen Brücke besichtigen, danach zu Fuß in den Parco Archeologico gelangen, wo sie dann unter der Leitung von Kovács György einen großen Spaziergang machte. Das marianische Fest wurde im Bus nach Tarquinia weiter mit dem Rosenkranzgebet begangen. Das üppige, lange Abendessen fand in einem dörflichen Restaurant statt und endete mit dem traditionellen Gesang im Bus.